Open Design – The Legal Side

Titel: Open Design – die rechtliche Seite gestalten
Was: Artikel
Auftraggeber: Self

Deutsch & English ↓

Open Design

– die rechtliche Seite gestalten

Mifactori nutzt und wirbt für Openness als Pfad zu einer nachhaltigen Produkt-, Lebens- & Bildungswelt.

Openness bringt aber eine Reihe von Gestaltungsfragen mit sich, denen man sich als Gestalter*in widmen muss. Dazu gehören auch rechtliche Fragen. Wirklich nachhaltiges Design kann diese Seite nicht ausklammern, denn es denkt und plant zukünftige Verwendungen immer mit. Zukünftige Verwendungen sind aber durch das Recht geregelt – wer darf wann was mit einem Design machen? Man muss also über Schutzrechte und deren Wirkung nachdenken und diese gegebenenfalls gestalten z.B. mittels offener Lizenzen.

Unsere Gastprofessur im Design an der HBKsaar im Sommer 2019 gab uns die Gelegenheit, eine umfassende Vorlesung zum Thema zusammenzustellen und zu publizieren. → Klare Empfehlung.

Hier in aller Kürze: Wie machen wir das bei Mifactori?

Los geht‘s!
.

DISCLAIMER:

Wir sind keine Anwälte, das hier ist keine Rechtsberatung! Wir zeigen nur, was wir nach vielen Stunden Recherche und Gesprächen mit verschiedenen Expert*innen zusammentragen konnten. Wenn Du mehr weißt und einen Fehler entdeckst, dann freuen wir uns über eine Email. Wir sind Designer und Künstler und haben unser Bestes gegeben, hier die richtigen Antworten zu finden und zu geben, können aber für deren Richtigkeit nicht garantieren.

Mifactori Public License / Public Promise Logo (findet sich als Link im Standard-Footer unserer Seite)

English Version

Open Design

– The Legal Side

Mifactori uses and promotes Openness as a path to sustainable products, life & education.

However, Openness brings with it a number of questions and tasks. One of it is about legal issues. Truly sustainable design can’t avoid to think about these questions because it always thinks about and plans future uses. But future uses are regulated by law – property rights determine who can do what with a design and when. So you have to think about property rights and their effects and take active measures to make sure those rights don’t undermine the sustainability of your design. One way for this are open licenses.

Our gig as guest professor in design at HBKsaar equipped us with the time to put together and publish a lecture on the matter. Recommended! (It is in german but you can use DeepL or a translation browser plugin for example).

How we do it (in short):

Go for it!

DISCLAIMER: We are of course no lawyers; this is no legal advise! It is just what we gathered after countless hours of research and conversations. If you know more than we do and find something incorrect – pls. reach out to us. In the end we artists and designers and have done our best to figure this out.

(Mifactori is located in Germany (Europe). Therefor we mostly try to react to the legal situation there.)

Mifactori Public License / Public Promise Logo (Located in the footer of our page.)