“Forst & Kalorie”

Essen aus dem Wald.
Mifactori forscht an und wirbt für Agroforste in Berlin.

*

Mifactori ist Teil der Berliner Lebensmittelpunkte-Initiative und für 2021 haben wir die Rolle des Lebensmittelpunktes Reinickendorf übernommen.

Reinickendorf ist ein weitläufiger Stadtteil mit sehr viel Grünflächen. Mifactori will eine Diskussion beleben, inwieweit einige dieser Grünflächen und vor allem die Reinickendorfer Forsten nachhaltiger Lebensmittelproduktion gewidmet sein können. Eine nachhaltige und resiliente Stadt produziert einen Teil ihrer Lebensmittel selbst und versteht es, Gemeinschaften dafür aufzubauen und lebendig zu halten.

Auch Forsten sind Teil unseres Ernährungssystems. Wild, Beeren und Honig sind bekannte Erzeugnisse aus dem Wald. Aber sie sind nur ein Anfang. Es lässt sich einiges mehr finden und vor allem auch aktiv anbauen. Unter dem Stichwort “Agroforstwirtschaft” tauscht sich eine stetig wachsende Community aus. Sie entwickelt Wissen und testen neu Ideen für Produktionssysteme, die “Elemente des Ackerbaus und der Tierhaltung mit solchen der Forstwirtschaft kombinieren.” Akteure aus der Permakultur, dem Urban Gardening und der traditionelleren Forstwirtschaft kommen dabei ins Gespräch, lernen voneinander und probieren aus.

In unserem kleinen Forschungsprojekt wollen wir gemeinsam mit Akteuren und Experten Vorstellungen entwickeln, welche Ideen auf die Berliner Forsten übertragen werden könnten. In welchem ökonomischen Rahmen, mit welchen technischen Mitteln, in wessen Verantwortung und mit welcher Rolle der Berliner Stadtbevölkerung ist das möglich? Wie können wir die Berliner Forsten und vor allem Reinickendorfer Forsten aktiv(er) in die Versorgung der BerlinerInnen mit gesunden und nachhaltig produzierten Lebensmitteln einbinden? Wie können wir die im Wald pro Quadratmeter produzierte Kalorienzahl in die Höhe treiben?

Wir beginnen diese Forschung mit zwei Veranstaltungen. Im Oktober laden wir BerlinerInnen und Berliner zwei Mal ein zum Pilze sammeln im Tegeler Forst. Wir werden uns bemühen, einige ExpterInnen aus der Forstwirtschaft, aus der Permakultur, aus dem Urban Gardening und aus der Ernährungswirtschaft beim Pilze sammeln mit dabei zu haben. Während wir sammeln, werden wir uns austauschen, Fragen stellen, Experteneinschätzungen hören und gemeinsam nach konsensfähigen Ideen und Forderungen suchen. Diese sollen gesammelt nach Abschluss dieses Kurzprozesses publiziert und gezielt an Berliner Behören kommuniziert werden.

Wann geht’s los?

Die Termine sind Sonntag 3. Oktober und Sonntag der 17. Oktober. Wir treffen uns morgens 10:00 Uhr. Näheres zum Treffpunkt und zur Veranstaltung findet sich → hier. Anmeldungen können schon jetzt geschickt werden per Email an hello@mifactori.de, Betreff “Pilze sammeln”.

Bis dahin.

Downloads

  • Forst & Kalorie Grafikpaket | Lizenz: CC0, die Grafiken können frei genutzt werden für eigene Projekte zu “Forst und Kalorie” oder etwas anderem.
  • Fragebogen Pilze sammeln 1 / Feedback zum Fragebogen / Ergebnisse [Infos folgen nach dem Treffen]
  • Fragebogen Pilze sammeln 1 / Feedback zum Fragebogen / Ergebnisse [Infos folgen nach dem Treffen]
  • Ergebnis [folgt nach Projektabschluss]

*

Ein Projekt des Lebensmittelpunktes Reinickendorf
.