Client SELF

English & Deutsch ↓

Campaign for Oktober 1st 

Client SELF

Designers working like artists is the only way to a sustainable design revolution.

Who is our client “SELF”? It’s us…  Mifactori is a design studio. But we also have a background in art. One of the main differences between art and design is that artists today mostly work self motivated and self driven ⤤. Artists start and finish projects because they want to see them. Designers on the other side work for clients. They have to wait till a commission is made. To start by themselves feels weird or wrong to them. This is part of the explanation why we don‘t have more sustainable design. Designers are seldom approached by clients with the request to create something really really ecological sustainable. So designers don‘t get to make these things. And clients don’t see them and don’t know what to ask for. Therefore the design community doesn‘t get to develop these things and build up the knowledge needed.

At Mifactori we leverage the motivation structure from our art background and make stuff because we want to! And we want to see sustainable design in the world.
.

Campaign SELF

If you support this idea pls spread the word and share it. You can use the share pics below and the hashtags #commissionedbyyourfutureself  #sustainabledesignrevolution. We have also some share texts below.
.

Share Pics ↓  Texts to copy ↓













.

Download Vector Files

.
Share Texts

Short

Pic

If you are a designer and want to see a sustainable change in the world you need to work like an artist!

#SustainableDesignRevolution #CommissionedByYourFutureSelf 

Longer

Pic

If we want to create a sustainable world designers need to become more like artists! Don’t wait for clients to ask for truly sustainable products. Make them. Commission yourself. And share it.

(Join campaign: https://mifactori.de/self)

#sustainabledesignrevolution #commissionedbyyourfutureself 

Long

Pic

Designers working like artists is the only way to a sustainable design revolution.

Why?

One of the main differences between art and design is that artists today mostly work self motivated and self driven. They start and finish projects because they want to. Designers on the other side work for clients. They have to wait till a commission is made. To start by themselves feels weird or wrong to them. This is part of the explanation why we don‘t have more sustainable design. Designers are seldom approached by clients with the request to create something really ecological sustainable and climate friendly. So designers don‘t get to make these things. And clients don’t see them and don’t know what to ask for. Therefore the design community doesn‘t get to develop these things and build up the knowledge needed.

So if you are a designer and want to see sustainable change in the world don’t wait for a client. Just do it! Do, make, research things because you want to. Because you want to see progress in the world of sustainable design. Become like an artist! Make it, to make them ask for it.

Agree with this? Share this with your design friends and for your design friends! Join campaign: https://mifactori.de/self

#sustainabledesignrevolution #commissionedbyyourfutureself


.

(+)

  • Use the hashtags and share pics with sustainable designs you already created. Show the world examples.
  • What is sustainable design? Here is how we approach it → What is Open Circular Design
  • License: All texts The texts and all visuals on this page are licensed under CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. This means you can copy, modify, distribute and perform the work, even for commercial purposes, all without asking permission.

+

+

Deutsche Version

Start 1. Oktober

Auftrag von SELF

Designer*innen müssen wie Künstler*innen werden, wollen wir eine Revolution wirklich nachhaltigen Designs erleben.

Wer ist unser Kunde SELF? Wir sind’s… Mifactori ist ein Design-Studio. Aber wir haben auch einen Hintergrund in Kunst. Einer der Hauptunterschiede zwischen Kunst und Design besteht darin, dass Künstler*innen heute meist eigenmotiviert arbeiten ⤤. Sie beginnen Projekte und stellen sie fertig, weil sie es wollen, nicht weil jemand danach fragt. Designer*innen auf der anderen Seite arbeiten praktisch immer für Kund*innen. Sie (müssen) warten, bis eine Anfrage gestellt und ein Auftrag erteilt wird. Alleine ein Projekt zu beginnen fühlt sich komisch bzw. sogar falsch an. Das ist ein Teil der Erklärung dafür, warum wir heute so wenig wirklich nachhaltiges Design sehen. Designer*innen werden nur selten mit der Bitte angesprochen, etwas wirklich ökologisch nachhaltiges zu schaffen. Sie bekommen also nicht die Gelegenheit, solche Dinge zu entwickeln und in die Welt zu bringen. Die Kund*innen bekommen sie dann nicht zu sehen und wissen daher nicht, wonach sie genau fragen sollen (und warum). Also kommen Designer*innen nicht dazu, das für die Entwicklung wirklich nachhaltiger Produkte notwendige Wissen aufzubauen.

Deshalb haben wir bei Mifactori unsere ursprüngliche Motivationsstruktur aus unserem Kunsthintergrund beibehalten und entwickeln, erforschen und produzieren eine ganze Reihe Dinge, weil wir es wollen, nicht weil jemand es in Auftrag gegeben hat. Der Auftraggeber sind wir. Weil wir die Entwicklung einer nachhaltigen Objektwelt sehen und eine lebenswerte Zukunft erleben wollen.

Tatsächlich denken wir, dass Designer*innen mehr wie Künstler*innen sein müssen, wollen wir wirklich nachhaltige Veränderungen in der Welt sehen. Designer*innen haben eine Verantwortung! Make it first – to make them ask for it!

Kampagne SELF

Ihr könnt diese Idee unterstützen und verbreiten. Lasst uns daraus eine Kampagne machen. Nutzt die Hashtags der Kampagne (#sustainabledesignrevolution, #commissionedbyyourfutureself). Es gibt auch einige Bilder, die man auf Social Media teilen kann (Share-Pics ↑) und auch Texte in verschiedenen Längen zum Erklären, worum es geht (Englische Texte oben ↑, Deutsche Versionen hier ↓)

Share-Texte 

Kurz

Pic+

Wollen Designer*innen eine nachhaltige Veränderung der Welt sehen, müssen sie wie Künstler*innen arbeiten.

#SustainableDesignRevolution #CommissionedByYourFutureSelf 

Länger

Pic+

Wenn wir eine nachhaltige Welt gestalten wollen, müssen Designer*innen wie Künstler*innen werden. Wartet nicht, bis Kunden euch nach wirklich nachhaltigen Produkten fragen. Macht sie einfach selbst. Damit sie danach fragen.

Kampagne mitmachen: https://mifactori.de/self

#sustainabledesignrevolution #commissionedbyyourfutureself 

Lang

Pic+

Wollen Designer*innen eine nachhaltige Veränderung der Welt sehen, müssen sie wie Künstler*innen arbeiten.

Warum?

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen Kunst und Design. Künstler*innen arbeiten heute meist selbst motiviert und selbstgetrieben – sie beginnen Projekte und stellen sie fertig, weil sie es wollen, nicht weil jemand danach fragt. Designer*innen aber arbeiten immer für Kund*innen. Sie warten auf einen Auftrag. Von selbst anzufangen fühlt sich für sie seltsam an oder falsch. Das ist ein Teil der Erklärung dafür, warum wir heute so wenig wirklich nachhaltiges Design sehen. Designer*innen werden nur selten von Kund*innen mit der Bitte angesprochen, etwas wirklich ökologisch nachhaltiges zu schaffen. Sie bekommen also nicht die Gelegenheit, solche Dinge zu entwickeln und in die Welt zu bringen. Die Kund*innen bekommen diese Dinge dann nicht zu sehen und wissen also nicht, wonach sie verlangen sollen (und warum). So kommt das Design nicht zur Entwicklung wirklich nachhaltiger Produkte und baut nicht das dafür notwendige Wissen auf.

Wenn wir als Designer*innen wirklich nachhaltige Veränderungen in der Welt sehen wollen, können wir nicht auf Kunden warten. Wir müssen wie Künstler*innen die Arbeit einfach selbst aufnehmen, transformative Dinge erforschen und schaffen und offen teilen. Weil wir es wollen, nicht weil es einen externen Auftrag dafür gibt. Weil wir Fortschritte in der Welt des nachhaltigen Designs sehen wollen und eine Welt schaffen, in der unser zukünftiges Ich gut leben kann.

Kampagne mitmachen: https://mifactori.de/self

#sustainabledesignrevolution #commissionedbyyourfutureself

(+)

  • Verwendet die Hashtags und Bilder auch, wenn ihr Bilder von nachhaltigen Designs teilt, die ihr bereits erstellt habt. Zeigt Beispiele!
  • Was ist nachhaltiges Design? So gehen wir das an → Was Open Circular Design?
  • Lizenz: Alle Inhalte auf dieser Seite stehen unter der CC0 1.0-Universal-Public-Domain-Dedication-Lizenz – man kann damit also machen, was man mag, ohne nach Erlaubnis zu fragen. Oben auf der Seite unter den Share-Pics findet sich auch ein Download-Link für die Vector-Dateien. Ändert sie gern, remixt sie, erstellt eigene Versionen usw.