Workshop HowTo: Insekten züchten & essen


Palast der Projekte Workshop No 14

Zusammenfassung:

In diesem Workshop befassen wir uns mit nachhaltiger Ernährung und zuallererst mit Insekten als nachhaltige Nahrungsquelle. Wir lernen Mehlwürmer kennen, bauen unsere eigenen 1-Euro-Mehlwurmfarmen für zuhause und kochen und backen mit Mehlwürmern in der Schule.

Komplettes Fotoalbum zum Projekt

 

Ablaufplan/Bausteine:

Der Workshop wurde entwickelt und durchgeführt im Rahmen von „Palast der Projekte – die ökologische Zukunftsstadt“ in der Fichtelgebirge-Grundschule Berlin. Dokumentiert ist eine Durchführung mit einer 6ten Klasse mit zwei Künstler*innen (Petja Ivanova & Lars Zimmermann) und einer Lehrerin über 3 Tage a 4 Stunden aktive Arbeitszeit. Der Workshop ist aus mehreren Bausteinen zusammengesetzt, die sich auch separat voneinander durchführen lassen.

(Dokumentation schnell heruntergeschrieben ohne Korrekturlesung.)

 

Tag 1: Einführung, Videos sehen, Mehlkäfer zeichnen

Am ersten Tag beginnen wir mit einer Einführung in das Thema nachhaltige Ernährung. Zuerst sprechen wir allgemein über Lebensmittelmüll und seine Ursachen und Folgen. Später konzentrieren wir uns auf Fleischproduktion. Wir haben beispielsweise den „Fleischatlas“ der Heinrich Böll Stiftung dabei und auch das „Handbook of Tyranny“ welches eine Grafik enthält, die zeigt, wie viele Tiere wir pro Sekunde töten.

Danach reden wir über Insekten als nachhaltigere Nahrungsquelle. Dafür schauen wir YouTube-Videos z.B. eine Dokumentation von Arte zum Thema Insekten essen.

Wir sprechen mit den Schüler*innen ausführlich über die Inhalte des Arte-Films. Dann stellen wir ihnen Aquarien mit mitgebrachten Mehlwürmern und Mehlkäfern auf den Tisch und reden über den Metamorphosen-Prozess der Tiere. Wir bitten die Kinder, diesen Prozess selbst einmal zu zeichnen.

Das alles geht viel schneller als wir dachten. Darum erfinden wir spontan eine Aufgabe hinzu: Die Kinder sollen Zines bzw. ihre eigenen Kinderbücher zur Metamorphose der Mehlkäfer zeichnen nach dem berühmten Vorbild „Die Kleine Raupe Nimmersatt“. Dafür erstellen wir schnell unseren eigenen Text. Kritik: Diese Aufgabe kommt bei einer 6ten Klasse nicht allzu gut an.

Text

Komplettes Fotoalbum zum Projekt

Tag 2: Eine 1 Euro-Mehlwurmfarm bauen

Wir bauen eine Mehlwurmfarm. Wir beginnen mit der Lektion, dass man auf YouTube Anleitungen für fast alles finden kann und schauen uns ein Video zum Bau einer sich selbst sortierenden Mehlwurmfarm an.

Wir erklären, dass wir diese Anleitung weiterentwickelt haben, um weniger Ressourcen zu verwenden für den Bau unserer Mehlwurmfarmen. Wir haben von einem Restaurant ca. 30 Fünf-Liter-PET-Flaschen bekommen. Die nutzen wir als Ausgangsmaterial. Außerdem sagen wir an, dass wir für Mehlwurmfarm live ein YouTube-Tutorial drehen werden heute.

Wir bereiten den Raum fürs Bauen vor. Die Kinder arbeiten in Zweiergruppen. Wir ordnen 12 Arbeitstische im Halbkreis um einen Vorführtisch an. Am Vorführtisch bauen wir immer einen Bau-Schritt vor und filmend dabei immer gleich mit. Die Kinder bauen die jeweiligen Bauschritte dann immer direkt nach. So arbeiten wir uns vor (siehe Video). Am Ende haben wir 13 vollständig ausgerüstete Mehlwurmfarmen im Klassenzimmer stehen und das Schnittmaterial für unser eigenes YouTube-Tutorial in der Kamera. Aus unserem YouTube-Tutorial kann man lernen, welches Material wir eingesetzt haben.

1-Euro-Mehlwurmfarm Tutorial:

↑ ↑ ↑ ↑

Ein Experiment von zwei Kids am Rande. All das hineingebaut in normal 1,5 Liter Flaschen.

3. Mit Mehlwürmern kochen und backen und sie essen

Wir kochen mit Mehlwürmern! Wir haben eine große Ladung Mehlwürmer dabei außerdem jede Menge weitere Zutaten, zwei Kochplatten und Kochtöpfe und Pfannen. Die Schüler*innen haben auch Kochtöpfe von Zuhause mitgebracht. Wir dürfen außerdem den Backofen der schuleigenen Lernküche verwenden.

Wir werfen 3 Rezepte an die Tafel und lassen sich die Kinder in Gruppen teilen. Dann gehen die Gruppen ans Kochen und Backen.

Rezepte:

Aufs Bild klicken zum vergrößern und Text lesen oder höhere Auflösung hier herunterladen.

Am Ende des Tages ist angerichtet. Wir kosten unsere Ergebnisse und laden andere Klassen und Lehrer*innen ein, zu kosten. Wir fragen herum. 16 von 23 Schüler*innen trauen sich, die Insekten zu essen. 8 sagen, sie würden es jederzeit wieder tun. Aber bei Rewe gibt es heute schon Insektenburger zu kaufen!

Hintergrund

Ein Projekt aus der:

Der Workshop wurde entwickelt und durchgeführt im Rahmen von „Palast der Projekte – die ökologische Zukunftsstadt“ in der Fichtelgebirge-Grundschule Berlin.

Gefördert von: Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Mifactori-Akteure: Petja Ivanova, Lars Zimmermann

Lizenzen:

Der Text sowie fast Bilder auf dieser Seite stehen unter der Lizenz CC-BY. Sie sind also frei nutzbar. Was man dabei beachten muss, steht hier.

Das Vorschaubild stammt nicht von uns, sondern von: Marcus Kuntze (Wikimedia), Lizenz: CC-BY-SA